Equal Pay Day 2010

Kommentiere Posted by

ginger-rogers-fred-astaire

Ginger Rogers soll einmal gesagt haben, sie täte das gleiche wie Fred Astaire, nur rückwärts und auf Stöckelschuhen. Warum also bekam sie nicht genauso viel Ruhm und Gage wie ihr Tanzpartner? Zum Equal Pay Day ist hier ein Foto der beiden Hollywoodstars der 30er und 40er Jahre.

Was ist der Equal Pay Day? Nun, um genauso viel wie ein Mann in gleicher Position und Beruf im Jahr 2009 zu verdienen, muss eine Frau in Deutschland bis zum 26. März 2010 arbeiten. Sie bekommt also für fast 15 Arbeitsmonate so viel Geld, wie ein Mann für zwölf.

26 März 2010

4 Leser haben zu " Equal Pay Day 2010" einen Kommentar geschrieben

avatar
26. März 2010 um 14:29 Uhr  
Benno meint:

Der Equal Pay Day beruht auf Falschinformationen. Es wird der statistische Mittelwert der Einkommen von Männern und Frauen herangezogen. Dabei wird unterschlagen, dass Frauen statistisch gesehen weniger arbeiten, z.B. weil sie häufiger als Männer in Teilzeit tätig sind, und oft in weniger qualifizierten Berufen arbeiten. Equal Pay Day bedeutet, dass verlangt wird, ein Vollzeit tätiger Arzt und eine Teilzeit tätige Krankenschwester sollen das gleiche Einkommen haben. Es wird nicht erwähnt, dass es keine unterschiedlichen Tarifverträge für Männer und Frauen gibt. Es wird auch nicht erwähnt, dass Frauen häufig das Geld ausgeben, das von ihren männlichen Partnern verdient wurde.

avatar
26. März 2010 um 15:15 Uhr  
Patricia meint:

Die Differenz in Prozent ausgedrückt variiert von Berufsgurppe zu Berufsgruppe. Zum Beispiel ergibt sich bei Ingenieurinnen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen eine Differenz von 17 Prozent. (Quelle: http://www.lohnspiegel.de/main/zusatzinformationen/menufolder.2008-04-25.6904528512)

Auf 23 Prozent Unterschied kommt man, indem man als Grundgesamtheit tatsächlich die Daten aller Arbeitnehmerinnen mit denen der Arbeitnehmer vergleicht – auch, wenn sich Variablen wie Ausbildung und Arbeitszeit nicht decken. Aber ich denke, die 17 Prozent bei der oben genannten Studie sind auch zu viel.

Pingback & Trackback
Gib einen Kommentar ab

  Benutzername [*]

  Email Addresse [*]

  Website

Antwortfeed der Kommentare verfolgen

Kommentar:

Bitte beachten: Die Kommentare werden moderiert. Bitte nicht Kommentare mehrfach versenden. Danke