Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 600

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 600

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_where() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_groupby() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_fields() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291
Das Musical Buddy Holly | Kultur Bunny

Abschied vom Musical

Kommentiere Posted by

BUDDY - Die Buddy Holly Story

Buddy Holly in Essen

In Essen wird sich im Sommer 2010 das letzte Mal der Vorhang fürs Musical Buddy Holly heben. Die große Zeit der Bühnenspektakel mit Gesang, Tanz und Riesencast scheint vorbei zu sein. Ende der 80er erlebten Musicals ihren Boom und zahlreiche Theater wurden für Aufführungen wie Cats, Phantom der Oper oder Starlight Express gebaut. Die Essener waren vor zehn Jahren mit der ersten Premiere im Colosseum-Theater bereits Spätzünder. Der Bau ist klasse. Das alte Mauerwerk war früher eine Industriehalle der Krupp-Gussstahlfabrik. Trotz meines Misstrauens gegenüber jedem Musical hat mir die Aufführung von Buddy Holly Spaß gemacht und ich bin jetzt stolze Besitzerin einer Buddy-Holly-Pappbrille und weiß, wer Peggy Sue ist. Weiter geht es mit Fotos und Text unten nach dem Klick …

Gute Musiker

Vor Ostern habe ich eine Einladung zum Musical Buddy Holly bekommen und es hat mir – als Nicht-Musicalfan – gefallen. Das Ganze ähnelt eher einer großen Show mit verschiedenen Gesangs-Nummern. Damit ersparen uns die Darsteller die typische Musicalattitüde und das Stück gewinnt an Tempo. Es stehen ausschließlich Musiker auf der Bühne, keine Tänzer. Wozu auch? Buddy Holly ist nicht durch seine Tanzeinlagen berühmt geworden. Im Publikum waren viele Leute, die schon vor über 50 Jahren Fans des Originals gewesen sein müssen. Dazu kamen Anhänger des Retrocharme. Bühne und Ausstattung waren spitze. Besonders der Riesenplattenspieler hat mir als Bühnenbild gefallen und selbstverständlich gab es Pettycoat und Rockabilly-Tolle zu sehen.

Zum Schluss bekam jeder am Ausgang eine Papp-Buddy-Holly-Brille. Mit diesem Souvenir auf der Nase machte ich mich viel glücklicher als zuvor gedacht, auf den Heimweg. Ein bisschen traurig bin ich, weil bald keine großen Aufführungen mehr im schönen Colosseum-Theater stattfinden. Wer Peggy Sue war? Nun, das war Peggy Sue Gerron, die spätere Ehefrau des Schlagzeugers Jerry Allison. Sie hat sich die Umbenennung des Songs, der eigentlich Cindy Lou heißen sollte, erpresst. Jerry Allison konnte erst ihre Gunst gewinnen, nachdem ihr Name Titel des berühmten Songs wurde.

Colosseum-Theater_Essen

Das Foyer des Essener Colosseum-Theaters

Patricia_vor_Colosseum_Essen

Ich mit meiner schicken Buddy-Holly-Brille

_________________________________

Foto oben: Stage Entertainment, “Finale” von links Vinicius Gomes (Ritchie Valens), Dominik Hees (Buddy Holly), Patrick Stanke (The Big Bopper)

Foto unten: Patricia Guzman / Kultur Bunny

6 April 2010

Kein Leser hat zu " Abschied vom Musical" einen Kommentar geschrieben

Gib einen Kommentar ab

  Benutzername [*]

  Email Addresse [*]

  Website

Antwortfeed der Kommentare verfolgen

Kommentar:

Bitte beachten: Die Kommentare werden moderiert. Bitte nicht Kommentare mehrfach versenden. Danke