Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 600

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 600

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_where() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_groupby() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_fields() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009c085/kultur-bunny/wp-includes/plugin.php on line 291
Pop-Art in Hamburg | Kultur Bunny

Pop-Art in Hamburg

Kommentiere Posted by

andy_warhol_frightwig

_______________________________________________________________

Ausstellung Poplife

Pop-Art erhebt die banalsten Dinge wie zum Beispiel eine Dose Tomatensuppe in höchste Sphären. Vielleicht mögen wir die Kunstrichtung so gerne, weil wir so viel aus unserem Alltag in ihr wiedererkennen. Seit dem 12. Februar 2010 findet in der Hamburger Kunsthalle die Ausstellung Poplife statt. Gezeigt werden Werke von Andy Warhol, Keith Haring, Damien Hirst, Jeff Koons und vielen anderen Künstlern. Weitere Bilder gibt es unten nach dem Klick …

keith_haring_pop_shop

Keath Haring beschäftigte sich mit den Graffitis in den Straßen seiner Wahlheimat New York. Hier entwickelte der Pop-Art-Künstler seine Muster aus stilisierten Figuren wie dem Baby mit Strahlenkranz.

Keath Haring (1958 bis 1990): Pop Shop, © Keith Haring artwork, © Estate of Keith Haring, Foto: Charles Dolfi-Michels

jeff_koons_cicciolina_made_in_haeven

Kunst, Kitsch oder Porno? Jeff Koons inszenierte sich und seine Muse Cicciolina als Adam und Eva im Paradies.

Jeff Koons (geb. 1955), Made in Heaven – Starring: Jeff Koons and Cicciolina, 1989, Offset-Lithografie, Sammlung Ute und Rudolph Scharpff, © Jeff Koons

Bild ganz oben: Andy Warhol (1928 bis 1987), Self -Portrait in Fright Wig, 1986, Polariod, 10,8 x 8,5 cm, © 2010 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Artists Rights Society, New York, © Hamburger Kunsthalle, Foto: Christoph Irrgang

Informationen zur Ausstellung Poplife in der Hamburger Kunsthalle bis 9. Mai 2010

Eintritt: 10 Euro/ erm. 5 Euro, Familienkarte: 14 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren feier Eintritt. In einigen Räumen haben Personen unter 18 Jahren keinen Zutritt.

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr

Die Website zur Ausstellung Poplife ist hier.

Sämtliche Angaben sind wie immer ohne Gewähr.

24 Februar 2010

Kein Leser hat zu " Pop-Art in Hamburg" einen Kommentar geschrieben

Gib einen Kommentar ab

  Benutzername [*]

  Email Addresse [*]

  Website

Antwortfeed der Kommentare verfolgen

Kommentar:

Bitte beachten: Die Kommentare werden moderiert. Bitte nicht Kommentare mehrfach versenden. Danke